Bericht vom offenen Imkertreff am 17.05.2021

Bericht von Benedikt

Von der Hand in den Mund

Dieses Ausnahme-Frühjahr scheint bei allen Bienenvölkern unterschiedlich einzuschlagen, wobei hier der plötzliche Schwarmtrieb nicht unbedingt unerwartet gewesen sein sollte, denn stiften kann die Königin auch bei Regen. Mitglieder berichten einerseits von fast leeren Honigräumen und Notfütterungen bis in den Mai hinein, andererseits gibt es auch Völker mit vollen Honigräumen. Dazu scheint vermehrt der Paralyse-Virus in Völkern beobachtet worden zu sein. Ebenso wird eine hohe Varroabelastung erwartet. So oder so: jetzt ist die richtige Zeit, um Ableger zu machen.

Vom Imkern in Kreuzberg Ende der 80er Jahre

Fröhliche Anekdoten einer Imkerin aus dem wilden Kreuzberg Ende der 80er samt Schwarmfang unter massiver polizeilicher Begleitung und Entstehung unerwarteter Freundschaften.

Blühende Pflanzen

Apfel und Quitte blühen langsam ab, dafür kommen Kastanie (roter Pollen), Weißdorn und Heidelbeere langsam zum Zug – und natürlich der Raps.

Futterkranzproben

Auch dieses Jahr können Mitglieder auf Vereinskosten Futterkranzproben am LIB auf Faulbrut untersuchen lasssen.

Termine

  • 21.06.21: Nächster Imkertreff – voraussichtlich nur für Mitglieder

Comments are closed.